Kategorien
Die Geheimnisse des Nicholas Flamel Interviews News

»Die Buchserie hat mein Leben verändert!«

Michael Scott, der Autor der Flamel-Serie, hat sich im Rahmen der Veröffentlichung von The Enchantress am vergangenen Dienstag mit Danksagungen an die Verleger, Buchhändler und Leser gewandt. Darüber hinaus erzählt er über die Entstehung der Buchserie.

Er blickt auf die vergangenen sechs Jahre zurück; den ersten Band habe er 2005-2006 geschrieben. Mit den Recherchen habe er allerdings bereits im Mai 1997 begonnen, als er das erste Mal das Wort Alchemyst in sein Notizbuch schrieb.

Die Serie habe Scotts Leben verändert, da er im Laufe seiner Recherchen die ganze Welt bereist, in großen Bibliotheken gearbeitet und viele außergewöhnliche Menschen getroffen habe. Ferner habe ihn die Serie mit Fans aus der ganzen Welt in Kontakt gebracht.

Die Charaktere aus den Büchern seien dem Autor mit der Zeit sehr nahe gekommen, weshalb es ihn schmerze, über einige von ihnen nie wieder zu schreiben. Dennoch ist er überzeugt, die Flamel-Serie nie ganz abgeschlossen haben zu werden; einige Charaktere werde er in Zukunft wahrscheinlich wieder aufgreifen und Übersetzungen seiner Bücher werden in den nächsten Jahren noch erscheinen (so im Frühjahr 2013 die deutsche Ausgabe von Band sechs).

Michael Scott erklärt auch, dass kein Buch jemals komplett ist und er einige Elemente ändern würde, hätte er die Gelegenheit dazu. Doch das Grundgerüst bliebe gleich und das Ende, das er schon vor vielen Jahren im Haus von Nicholas Flamel (Paris) geschrieben hat, bliebe gänzlich unberührt – so finde es sich auch in der nun vorliegenden Fassung!

LINKS: Beitrag im Blog des Autors,
Diskussion im Forum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.