Übersetzer und Übersetzerinnen

Nur wenige Bücher von Michael Scott wurden ins Deutsche übersetzt. Die dabei tätigen Übersetzer oder Übersetzerinnen sind hier aufgelistet!

Ursula Höfker

Die Geheimnisse des Nicholas Flamel wurde von Ursula Höfker ins Deutsche übersetzt. Sie hat einige Erfahrung im Übersetzen von englischer Jugendliteratur; unter anderem ist sie beim Loewe-Verlag für die populäre Serie Skulduggery Pleasant von Derek Landy zuständig. Weitere von ihr übersetzte Bücher sind die fünf Bände der Serie Das Kleine Volk von Steve Augarde (Arena-Verlag).

Unter den Flamel-Fans ist ihre Übersetzung umstritten, auch wenn natürlich jedem klar ist, dass es keine perfekten Übersetzungen geben kann. Hauptkritikpunkte sind die fehlerhafte Unterscheidung der Rassen (Elders, Archons, Ancients, Earthlords) und inhaltliche Unstimmigkeiten. Kontaktaufnahmen mit Frau Höfker schlugen lange Zeit fehl, doch am 18. Februar 2012 gelang es Silente 08, ein Interview mit Frau Höfker zu führen, wobei sie über ihre Laufbahn und Erfahrungen als Übersetzerin spricht und auch auf Kritik vonseiten der Fans eingeht.

Die 13 Heiligtümer wurde von Hans Link ins Deutsche übersetzt, er war auch für die Fortsetzung vorgesehen. Außerdem übersetzte er 2015 Blutbann. Er hat seit 2007 für den Penhaligon/Blanvalet-Verlag mehrere Fantasy-Reihen übersetzt, so drei Bände der Halblinge-Tetralogie von Mel Odom, zwei Bände der Licht-Tetralogie von Brent Weeks, die Schatten-Trilogie von Brent Weeks und die Fabelheim-Tetralogie von Brandon Mull.

Theresia Übelhör

Die Übersetzerin war für die beiden Anna-Dillon-Bücher Die Affaire und Tage der Wahrheit (2006) zuständig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.