Kategorien
Bücher: Judith and the Traveller

Good Enough for Judith

Judiths Gedanken sind in den seltsam vertrauten Trancezustand des Tanzes abgeglitten. Tanzen ist vergessen und es gibt so viel zu vergessen, etwa dass sie eine Ewigkeit nichts mehr von Spider gehört hat.

© Wolfhound/Merlin (Buch auf Dillonscott)

Das Buch erschien 1994 bei Wolfhound Press in der Reihe Ace Fiction.

„Gut genug für Judith“

Judiths Gedanken sind in den seltsam vertrauten Trancezustand des Tanzes abgeglitten. Tanzen ist vergessen und es gibt so viel zu vergessen, ihren dealenden Freund Conor Bailey, ihre falschen, karrierebewussten Freunde und die Tatsache, dass sie eine Ewigkeit nichts mehr von Spider gehört hat.

Zu Spiders Überraschung wird er in London von Judiths Vater um Hilfe gefragt. Doch als er zurückkehrt, begegnet er nicht mehr der Judith, die er kannte. Und sie versinkt immer tiefer in einem Netz aus Betrug.

Kann Spider Conor ausschalten und an Judith herankommen? Wird es zu spät sein, wenn Judith endlich aufwacht?

(Inhaltsangabe des Verlags, übersetzt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.