Alle News und Infos zu den Geheimnissen des Nicholas Flamel findest du auf DANU TALIS!

Du willst unsere Lesezeichen? Interesse an der Fotodokumentation Paris auf den Spuren von Nicholas Flamel? Auf der Suche nach passender Musik?

Aktuelle Zeit: 28. Jun 2017 16:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Uhr

Neue Beiträge
Wikipedia-Artikel zur Serie
von: Silente 08 26. Mär 2017 02:53 zum letzten Beitrag 26. Mär 2017 02:53

Johanna von Orléans
von: Silente 08 21. Jan 2017 19:09 zum letzten Beitrag 21. Jan 2017 19:09

Fehler Band 6
von: Silente 08 17. Jan 2017 23:44 zum letzten Beitrag 17. Jan 2017 23:44

Wieder ein Jahr älter
von: Silente 08 21. Okt 2016 11:50 zum letzten Beitrag 21. Okt 2016 11:50

[Kommentare] Armageddon
von: Silente 08 30. Mär 2016 00:39 zum letzten Beitrag 30. Mär 2016 00:39

Fehler!
von: Silente 08 23. Mär 2016 11:54 zum letzten Beitrag 23. Mär 2016 11:54

Neujahr 2016
von: Silente 08 1. Jan 2016 01:00 zum letzten Beitrag 1. Jan 2016 01:00

Tiziano Ferro
von: Silente 08 30. Dez 2015 19:39 zum letzten Beitrag 30. Dez 2015 19:39

Frohe Weihnachten
von: ALFA 25. Dez 2015 20:40 zum letzten Beitrag 25. Dez 2015 20:40

[Kommentare] Jenseits der Welten
von: ALFA 14. Dez 2015 01:00 zum letzten Beitrag 14. Dez 2015 01:00

Kalender
Vorigen Monat ansehenJuni - 2017Nächsten Monat ansehen
MoDiMiDoFrSaSo
   
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
  
Tag Woche

Kalender




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 763

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Herr der Ringe
BeitragVerfasst: 1. Mai 2013 18:46 
Offline
Nekromant
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 474
Geschlecht: männlich
Nun, dies ist auf keinen Fall meine Liebengsserie, sondern ich wollte einfach mal fragen, wie ihr die Bücher findet. Ich habe den ersten Teil angefangen zu lesen und ihn nach zweihundert Seiten in die Ecke geworfen. Boah, ich finde die Bücher sooooo langweilig. Diese ganze Welt wird so detailreich und langweilig beschrieben, dass mir die Augen zu gehen. Ehrlich gesagt, denke ich darüber nach, sie noch einmal anzufangen, da mein erster Versuch schon ein paar Jahre zurückliegt. Vielleicht läuft es dann besser... "Der kleine Hobbit" habe ich 2009 ganz gelesen, weil ich herrausfand, das jenes Buch verfilmt wird (und es hat etwas gedauert), doch auch das fand ich schon langatmig. Also: Wie findet ihr die Bücher?

Außerdem ist das einer der wenigen Bücher, bei denen ich die Filme besser fand, als das Buch.

_________________
"Fantasie ist wichtiger als Wissen. Denn Wissen ist begrenzt, Fantasie aber umfasst die ganze Welt." - Albert Einstein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. Mai 2013 19:03 
Offline
Humani/Mensch
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 46
Geschlecht: nicht angegeben
Also ich hab von Herr der Ringe nur den ersten gelesen. Ich sag nur 😴 (falls ihr den smylie nicht sehen könnt: Schnarch)
Man der war soooo langweilig. In meiner klasse stehen alle voll drauf! Ich frag mich warum!!! Aber den Hobbit habe ich auch gelesen, und fand den zwar auch langweilig aber viel besser als Herr der Ringe! Die Verfilmung finde ich übrigens auch viel besser als das Buch!!

_________________
Ich will die Welt zerstören!!!! 😈
Suche Mitarbeiter! Alle Teilnehmer werden mit einer Tafel Schokolade pro Tag belohnt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. Mai 2013 19:05 
Offline
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 355
Geschlecht: männlich
Nunja. Nicht allzu zu lesen, sicher. Aber trotzdem einfach nur Genial. Ich messe Fantasy-Literatur-Qualität in Herr-der-Ringe-Prozentpunkten ;) Und es ist wirklich schwer sich durch den ersten Teil des ersten Bandes durchzukauen, danach wird es wesentlich interessanter und tendenziell einfacher. Die Filme sind sehr gut, keine Frage, aber trotzdem finde ich das Buch besser.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. Mai 2013 19:10 
Offline
Humani/Mensch
Benutzeravatar

Registriert: 04.2013
Beiträge: 46
Geschlecht: nicht angegeben
Vielleicht hab ich ja ein schlechten Eindruck weil ich nur den ersten Band gelesen habe?

_________________
Ich will die Welt zerstören!!!! 😈
Suche Mitarbeiter! Alle Teilnehmer werden mit einer Tafel Schokolade pro Tag belohnt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. Mai 2013 19:49 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 2902
Wohnort: Südtirol (Italien)
Geschlecht: männlich
Ich schließe mich ALFA an. :) Sprachlich und erzählerisch habe ich nichts auszusetzen (zugegeben, vielleicht ist der Stil nicht mehr ganz "zeitgemäß", was ich aber schade finde), das einzige Problem, das viele (inklusive mir) mit Tolkien haben, ist seine etwas zu deutliche Schwarz/Weiß-Zeichnung. Bei Rowling oder Scott gibt es kaum Figuren, die nur gut oder nur böse sind, bei Tolkien ist die Sache normalerweise ziemlich eindeutig. Nun ja, er war eben ein Kind seiner Zeit.

Auf alle Fälle beeindruckt mich das Werk. Die Filme haben es zudem geschafft, es auch im Mainstream ankommen zu lassen, ohne die ursprünglichen Intentionen fallen zu lassen. Respekt! :-D

"Langweilig": Ich lese seit frühester Kindheit Karl May, daher bin ich, was detaillierte Beschreibungen angeht, echt abgehärtet. Da finde ich Eragon schon eher langweilig, der sich ja auch ganz deutlich an Tolkien orientiert, ohne ihm jedoch das Wasser reichen zu können. :-?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. Mai 2013 19:54 
Offline
Nekromant
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 474
Geschlecht: männlich
Apropos Kind seiner Zeit und Eragon: Die Geschichte um Hobbits, Zwerge, Riesen, Elben und Zauberer war ja zu der Zeit neu. Ich finde Autoren, die sich so nah an den Geschichten orientieren, einfallslos. Diese Fabelwesen sind für mich so ausgelutscht, dass ich ungerne noch welche, die um jene handeln, lese.

_________________
"Fantasie ist wichtiger als Wissen. Denn Wissen ist begrenzt, Fantasie aber umfasst die ganze Welt." - Albert Einstein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. Mai 2013 19:57 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 2902
Wohnort: Südtirol (Italien)
Geschlecht: männlich
Ja, daher floriert die Urban Fantasy (wobei Vampire doch auch nicht mehr so der Renner sind, oder? ;) ). High Fantasy lese ich eigentlich kaum, ich will mir aber noch Tad Williams gönnen ...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. Mai 2013 20:05 
Offline
Nekromant
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 474
Geschlecht: männlich
Hmmm.. also ich lese nur noch ungerne High Fantasy. Ich finde, da ist vieles gleich. Eine Welt. Ein Böser. Ein paar Rebellen.
Ja, Vampire. Nur weil Stephenie Meyer so viel Erfolg hatte, folgten ganz viele andere (schlechte) Bücher. Hier mal ein Buch was ich im Katalog gefunden habe und wo ich einfach nur noch lachen musste:
Der verfluchte siebte Biss
Blablabla ist verliebt in den unsterblichen Vampir, doch sie empfindet auch eine Liebe für den Werpanther Blablabalba.
Ernsthaft?

_________________
"Fantasie ist wichtiger als Wissen. Denn Wissen ist begrenzt, Fantasie aber umfasst die ganze Welt." - Albert Einstein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. Mai 2013 21:02 
Offline
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 355
Geschlecht: männlich
Komisch, dass du grade Tad Williams erwähnst, ich bin gerade beim letzten Band der Großen Schwerter von ihm. Das Buch bringt´s stilmäßig fast auf HdR - Niveau, und story- und actionmäßig eigentlich sogar über HdR. Scwarzweißmalerei existiert nur in Ansätzen.
Was High Fantasy angeht, ich habe eine ganze Menge gelesen, und meiner Meinung nach existieren dort eher wenige Geschichten, die WIRKLICH gut sind. Herr der Ringe ist eines davon. Sonst wären da Die Chroniken von Narnia (wenn das überhaupt zu High Fantasy zählt), Goodkinds Schwert der Wahrheit, Martins Lied von Eis und Feuer (irgendwie schade, dass es so populär geworden ist), der Neschan und der Mirad- Zyklus von Isau (wobei auch hier wie bei Narnia die Zuordnung unklar ist) und eben Williams´ Geheimnis der Großen Schwerter. Es gibt einige andere, aber diese unter Vorbehalt und situationsbedingt, z.B. Eragon, wo einige Momente echt gut sind, das Meiste jedoch irgendwie ein Mischmasch aus Tolkien, Williams und halbausgegorenen Ideen.
Von Urban Fantasy hab ich als einziges lesenswerten Zyklus eigentlich nur DgdNF gelesen. Ansonsten - Fantasyliteratur ist leider echt ein Sumpf mit einigen wenigen schönen Blumen darin.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. Mai 2013 07:34 
Offline
Nekromant
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 474
Geschlecht: männlich
Ja, da hast du Recht. Ich stehe im Buchladen und schaue nur auf die Buchrücken und Buchtitel und weiß, dass das Ramsch ist. Aber vielleicht entgeht mir da auch der ein oder andere Glückstreffer, denn man sollte ein Buch nicht nach seinem Einband kritisieren.

_________________
"Fantasie ist wichtiger als Wissen. Denn Wissen ist begrenzt, Fantasie aber umfasst die ganze Welt." - Albert Einstein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 2. Mai 2013 16:46 
Offline
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 355
Geschlecht: männlich
Ich bin auch über jeden Buchladen froh, in dem High Fantasy von Urban oder Low Fantasy getrennt ist, es ist echt nervig, ein Buch mit interessant unscheinbarem Einband zu nehmen und im Klappentext auf ein Vampirmädchen mit Liebesproblemen einem Dämonensohn gegenüber zu stoßen.
Leider gibt es auch in High Fantasy ziemlich viel Müll. Alle oben aufgeführten Bücher haben etwas neues an sich... aber sehr viele machen echt nur Tolkien-Abklatsche (einziges halbwegs gutes in die Richtung war Pesch mit den Ringen der Macht, aber das war ein klare Hommage an HdR). Nichts dagegen, solange man gute Ideen hineinbringt (wie ab und an bei Eragon), aber meist sind es eben keine.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 3. Mai 2013 20:14 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.2009
Beiträge: 2902
Wohnort: Südtirol (Italien)
Geschlecht: männlich
Wohl wahr ... Zur Zeit sind ohnehin Dystopien groß im Kommen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 3. Mai 2013 21:02 
Offline
Magier
Benutzeravatar

Registriert: 05.2012
Beiträge: 355
Geschlecht: männlich
Wann eigentlich nicht? Ich hab mal Mark Brandis gelesen, das war zu Zeiten meines Vaters hoch angesagte SciFi-Literatur, ähnlicher Stellenwert wie High Fantasy zurzeit, alle Elemente (Übermächtiger Böser, Wunderwaffe der Guten die dem Bösen bis zur vollkommener Macht fehlt, eingeschworene Gemeinschaft etc. etc.) sind enthalten. Und bis zu einem gewissen Grad Dystopie. Dabei war die Serie eher optimistisch als das meiste aus der Zeit, ich hab ein wenig was von diesem anderen gelesen und fast sofort weggeworfen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker